Erfolgs-Impulse

Die beste Methode Ihre Erfolge und Kompetenzen darzustellen
Prof. Dr. Christian Zielke
Warum Veränderungen scheitern?
Prof. Dr. Christian Zielke
Sparen oder Streichen? - Koste es, was es wolle
Prof. Dr. Christian Zielke
Die besten Geheimtipps, um gescheiterte Projekte zu retten
Prof. Dr. Christian Zielke
Langeweile im Büro? - 8 Tipps!
Prof. Dr. Christian Zielke
Die besten Tipps für eine schnelle Karriere
Prof. Dr. Christian Zielke
Mit Positionierung zum Erfolg - Strategien für schwere Zeiten
Prof. Dr. Christian Zielke
Vorsicht beim Stellen-Wechsel
Prof. Dr. Christian Zielke
Warum Sie als Führungskraft immer falsch entscheiden?
Prof. Dr. Christian Zielke
Die wichtigsten Regeln für Ihre Meetings - Checkliste
Prof. Dr. Christian Zielke
Warum Meetings scheitern? - Kolumne
Prof. Dr. Christian Zielke
Checkliste - Besprechungen: Wie Sie zügig voran kommen?
Prof. Dr. Christian Zielke
Wann Sie auf eine Besprechung verzichten sollten?
Prof. Dr. Christian Zielke
Checkliste - Besprechungen: Wie Sie Vielredner bremsen?
Prof. Dr. Christian Zielke
Warum die Montags- und Freitags-Besprechungen so wichtig sind?
Prof. Dr. Christian Zielke
Checkliste: Umgang mit schwierigen Besprechungsteilnehmern
Prof. Dr. Christian Zielke
Wie Sie die Motivation Ihrer Mitarbeiter messen?
Prof. Dr. Christian Zielke
Heute schon gejammert?
Prof. Dr. Christian Zielke
Wie motiviere ich meine Mitarbeiter? - Die besten Erfolgsregeln!
Prof. Dr. Christian Zielke
5 Tricks für Faulenzer! - Wie Sie trotzdem gut beurteilt werden?
Prof. Dr. Christian Zielke
So erstellen Sie ein Leistungs-Portfolio Ihrer Mitarbeiter
Prof. Dr. Christian Zielke
Wie Sie Ihre Stars - leistungsstarke Mitarbeiter - führen?
Prof. Dr. Christian Zielke
Wie Sie mit Ihren "Arbeitstiere" am besten umgehen?
Prof. Dr. Christian Zielke
Umgang mit Problem-Fällen: motivieren oder kündigen?
Prof. Dr. Christian Zielke
Wie Sie leistungsschwache Mitarbeiter führen?
Prof. Dr. Christian Zielke
Vorsicht Lob - Mehr Schaden als Nutzen
Prof. Dr. Christian Zielke
Erfolgreich und kostengünstig Mitarbeiter qualifizieren?
Prof. Dr. Christian Zielke
Daran erkennen Sie gute Trainings, die Mehrwert bieten
Prof. Dr. Christian Zielke
Warum Zeitmanagement-Seminare Zeitverschwendung sind?
Prof. Dr. Christian Zielke
So nutzen Sie Seminarbesuche sinnvoll!
Prof. Dr. Christian Zielke
So sichern Sie den Trainingserfolg für das Unternehmen!
Prof. Dr. Christian Zielke
7 Tipps gegen die E-Mail-Flut!
Prof. Dr. Christian Zielke
Wie Sie To-Do-Listen schnell priorisieren?
Prof. Dr. Christian Zielke
Das perfekte Ablage-System: So finden Sie alles schnell wieder
Prof. Dr. Christian Zielke
5 Tipps, um weniger zu Arbeiten
Prof. Dr. Christian Zielke
Der schnellste Weg Ihre wichtigsten Prioritäten sofort zu erkennen
Prof. Dr. Christian Zielke
Kolumne: Verschwunden in der Matrix
Prof. Dr. Christian Zielke

Die wichtigsten Regeln für Ihre Meetings - Checkliste

Prof. Dr. Christian Zielke

 

Für alle, die beim nächsten Meeting Geld, Zeit und Nerven sparen möchten:
- Eine Checkliste zum Lesen, Weiterleiten und Anwenden!

 

„Gibt es eine Checkliste, die ich für den Notfall in der Schublade haben kann, um ganz sicher zu sein, dass ich alles berücksichtige, was wichtig ist?“ fragte Peter.

„Natürlich gibt es hierfür eine Checkliste“, beruhigte ihn Experte Paul. „Diese Checkliste hat nur drei Punkte: die richtige Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung“

„Die Themen vorher mit den Entscheidern und Auftraggebern abstimmen?“ fragte Peter erstaunt. – „Das ist ganz wichtig“, erklärte Experte Paul. „Für jedes Thema ist jemand im Unternehmen verantwortlich. Damit es während der Besprechung keine unliebsamen Überraschungen gibt, werden in gut geführten Unternehmen die Themen und Vorgehensweise mit den Verantwortlichen vorher abgestimmt. – Sonst schaffst Du Dir nur unnötige Feinde, auf die Du gerade während Deiner Probezeit verzichten solltest.“

„Du meinst also, dass vorher schon Absprachen mit den Besprechungsteilnehmern erfolgen?“ fragte Peter verwundert. „Natürlich gibt es keine Besprechungen ohne vorherige Absprachen“, führte Experte Paul aus. „Wie willst Du sonst zu schnelleren Ergebnissen kommen?“

„Wie schaffe ich es, dass alle pünktlich erscheinen?“ wollte Peter wissen. – „Indem Du einfach pünktlich mit der Besprechung anfängst“, sagte Experte Paul. – „Und wenn noch eine wichtige Person fehlt?“ wandte Peter ein. – „Gerade dann ist es wichtig, ein Zeichen zu setzen und pünktlich zu beginnen. Sofern diese Person für einen Tagesordnungspunkt wichtig ist, kannst Du dieses Thema zeitlich nach hinten verschieben, bis der Eingeladene erschienen ist.“

„Das klingt sehr hart und streng“, bemerkte Peter – „Wie willst Du sonst die schädlichen Gewohnheiten einer Organisation ändern?“ fragte Experte Paul. „In manchen Abteilungen gibt es sogar ein Strafgeld für unpünktliches Erscheinen, um damit später einen Betriebsausflug zu finanzieren.“

„Ich kann doch nicht einfach ohne meinen Vorgesetzten mit der Besprechungen anfangen“, kritisierte Peter entrüstet. – „Warum nicht?“ provozierte Experte Paul. „Wenn die Besprechung nicht ohne ihn beginnen kann, dann geht zurück zu Eurem Arbeitsplatz, um die anstehenden Aufgaben zu erledigen. Hinterlasst einen Zettel: wir sind zurück, sobald Du soweit bist. Anruf genügt.“

„Manche Unternehmen führen nicht nur ein Ergebnisprotokoll, sondern halten genau fest, welche Meinung welcher Mitarbeiter zu welchem Punkt vertreten hat. Ist das sinnvoll?“ fragte Peter. – „Es kommt darauf an“, erklärte Experte Paul, „wie wichtig es ist, sich später für misslungene Unternehmensentscheidungen rechtfertigen zu müssen. Protokolle können dann politisch sehr bedeutsam werden“, warnte er.

„Die Erfolgskontrolle für die termingerechte Aufgabenerledigung halte ich für sehr wichtig“, stellte Peter fest. „Wie kann ich dafür sorgen, dass die Aufgaben auch erledigt werden?“ – „Am besten nach dem öffentlichen Ampelprinzip“, erklärte Experte Paul. –„Je nach Erledigungsstand erhalten alle Aufgaben eine Farbe: rot für Zeitüberschreitung, gelb für zeitlich kritisch und grün für alles, was im zeitlichen Rahmen ist. Diese Liste wird immer aktualisiert und ist für alle Besprechungsteilnehmer zugänglich.“

Noch Fragen?

Was ist Ihr ZIEL?

  • Als ehemaliger Hauptschüler, der heute Professor ist,
    vermittle ich glaubhaft, das Ziele erreichbar sind.

  • Hierfür habe ich besondere Strategien entwickelt, die ich weitergebe
    nach dem Motto:

Zum ZIEL mit ZIELKE

  • Rufen Sie mich an: Tel. 0172 35 30 566
    oder schreiben Sie mir eine Mail: info@zielke-institut.com

    Ich freue mich auf Sie!
    Bis bald!

    Prof. Dr. Christian Zielke

Gefällt Ihnen, was Sie lesen? Teilen Sie diesen Beitrag!

Das könnte sie auch interessieren

Diese Vorträge wirken: gemeinsam die Zukunft gestalten

Zukunftsweisende Beratung: in Krisenzeiten

Begleitendes Coaching: persönliche Klarheit - sicherer Umsetzung

Erfolgreiches Training: Ziele erreichen - Siege feiern