Erfolgs-Impulse

Die beste Methode Ihre Erfolge und Kompetenzen darzustellen
Prof. Dr. Christian Zielke
Warum Veränderungen scheitern?
Prof. Dr. Christian Zielke
Sparen oder Streichen? - Koste es, was es wolle
Prof. Dr. Christian Zielke
Die besten Geheimtipps, um gescheiterte Projekte zu retten
Prof. Dr. Christian Zielke
Langeweile im Büro? - 8 Tipps!
Prof. Dr. Christian Zielke
Die besten Tipps für eine schnelle Karriere
Prof. Dr. Christian Zielke
Mit Positionierung zum Erfolg - Strategien für schwere Zeiten
Prof. Dr. Christian Zielke
Vorsicht beim Stellen-Wechsel
Prof. Dr. Christian Zielke
Warum Sie als Führungskraft immer falsch entscheiden?
Prof. Dr. Christian Zielke
Die wichtigsten Regeln für Ihre Meetings - Checkliste
Prof. Dr. Christian Zielke
Warum Meetings scheitern? - Kolumne
Prof. Dr. Christian Zielke
Checkliste - Besprechungen: Wie Sie zügig voran kommen?
Prof. Dr. Christian Zielke
Wann Sie auf eine Besprechung verzichten sollten?
Prof. Dr. Christian Zielke
Checkliste - Besprechungen: Wie Sie Vielredner bremsen?
Prof. Dr. Christian Zielke
Warum die Montags- und Freitags-Besprechungen so wichtig sind?
Prof. Dr. Christian Zielke
Checkliste: Umgang mit schwierigen Besprechungsteilnehmern
Prof. Dr. Christian Zielke
Wie Sie die Motivation Ihrer Mitarbeiter messen?
Prof. Dr. Christian Zielke
Heute schon gejammert?
Prof. Dr. Christian Zielke
Wie motiviere ich meine Mitarbeiter? - Die besten Erfolgsregeln!
Prof. Dr. Christian Zielke
5 Tricks für Faulenzer! - Wie Sie trotzdem gut beurteilt werden?
Prof. Dr. Christian Zielke
So erstellen Sie ein Leistungs-Portfolio Ihrer Mitarbeiter
Prof. Dr. Christian Zielke
Wie Sie Ihre Stars - leistungsstarke Mitarbeiter - führen?
Prof. Dr. Christian Zielke
Wie Sie mit Ihren "Arbeitstiere" am besten umgehen?
Prof. Dr. Christian Zielke
Umgang mit Problem-Fällen: motivieren oder kündigen?
Prof. Dr. Christian Zielke
Wie Sie leistungsschwache Mitarbeiter führen?
Prof. Dr. Christian Zielke
Vorsicht Lob - Mehr Schaden als Nutzen
Prof. Dr. Christian Zielke
Erfolgreich und kostengünstig Mitarbeiter qualifizieren?
Prof. Dr. Christian Zielke
Daran erkennen Sie gute Trainings, die Mehrwert bieten
Prof. Dr. Christian Zielke
Warum Zeitmanagement-Seminare Zeitverschwendung sind?
Prof. Dr. Christian Zielke
So nutzen Sie Seminarbesuche sinnvoll!
Prof. Dr. Christian Zielke
So sichern Sie den Trainingserfolg für das Unternehmen!
Prof. Dr. Christian Zielke
7 Tipps gegen die E-Mail-Flut!
Prof. Dr. Christian Zielke
Wie Sie To-Do-Listen schnell priorisieren?
Prof. Dr. Christian Zielke
Das perfekte Ablage-System: So finden Sie alles schnell wieder
Prof. Dr. Christian Zielke
5 Tipps, um weniger zu Arbeiten
Prof. Dr. Christian Zielke
Der schnellste Weg Ihre wichtigsten Prioritäten sofort zu erkennen
Prof. Dr. Christian Zielke
Kolumne: Verschwunden in der Matrix
Prof. Dr. Christian Zielke

Vorsicht Lob - Mehr Schaden als Nutzen

Prof. Dr. Christian Zielke

 

Vorsicht Lob! Damit können Sie mehr Schaden als Nutzen anrichten.
Warum dies so ist, erfahren Sie hier!

 

Halten Sie mich für einen Deppen?

„Jetzt haben Sie es ja doch noch geschafft!“ lobt Huber seinen Sachbearbeiter Schmitz. der darauf nur erwidert: “Na klar habe ich das geschafft, was denn sonst!“ und denkt: „Halten Sie mich für einen Deppen?“ -  Es gibt Augenblicke, da schadet ein Lob mehr, als ein Tadel zerstören kann.

Teures Lob

Da hat es Betriebsleiter Schnorr einfacher, der nie lobt und nach dem Motto handelt: „Nicht geschimpft ist gelobt genug.“ Denn: „Wenn ich meine Mitarbeiter lobe, werden sie nur übermütig und frech – und wollen am Ende noch mehr Geld.“

Bevormundung

Selbst die Betriebsrätin Meckerstein kritisiert das Loben im Betrieb. „Es ist eine perfide Form der Bevormundung. Loben setzt den Mitarbeiter herab. Wer als Vorgesetzte meint, andere loben zu müssen, hält sich für überlegen und erhöht sich nach dem Motto: Ich entscheide, was gut und was schlecht ist.“

Karotte

Auch Mitarbeiter Kluge hält nichts von Vorgesetzten, die meinen, loben sei billiger als eine Beförderung: „Es ist die klassische Karotte, die dem Esel vor die Nase gehängt wird mit der Botschaft: Nun streng dich mal schön an.“ – „Nein danke!“ winkt Werkstudent Bescheiden ab. Das Streben nach Anerkennung ist ein Endlosmarathon, den er nur verlieren kann - wohl wissend, dass wer Lob ablehnt, zweimal gelobt werden will.

Rabattmarken

Und der erfahrene Ingenieur Alt weiß noch aus seiner Studienzeit: Das Zurückhalten von Lob kann wirksamer sein als Kritik. Deshalb sammelt er das Lob wie Rabattmarken, um es seinen Mitarbeitern dann im Jahresgespräch mit einem Paukenschlag zu präsentieren – allerdings verbunden mit lobender Kritik: „Ganz ordentlich jetzt, früher waren Sie ja da eine Niete!“

Selbst-Lob

Manche Vorgesetzte kennen die Kraft der Anerkennung und loben sich lieber selber als ihre Mitarbeiter, weil sie von denen ja sowieso nicht gelobt werden. „Das haben wir ja wieder einmal großartig gemacht!“

Gegen-Spielchen

Einige Mitarbeiter durchschauen das Spiel: „Das sagt er durch nur, weil er etwas von mir will!“ Andere kontern mit einem Gegenspielchen und schaffen es sogar, vom Vorgesetzten weggelobt zu werden. So wie das ehemalige Nachwuchstalent Jung, der sich als heutiger Abteilungsleiter fragt: „Also doch nicht loben?“

Dosierung

Auch beim Lob kommt es auf die Art der Dosierung an. –Loben kann nur, wer seine Leistung und die seiner Mitarbeiter zu schätzen weiß. Wer nicht ehrlich beeindruckt ist von einem Verhalten oder einem Ergebnis und keinen Grund zur Freude  hat entweder den falschen Job oder die falschen Mitarbeiter.

Noch Fragen?

Was ist Ihr ZIEL?

 

  • Als ehemaliger Hauptschüler, der heute Professor ist,
    vermittle ich glaubhaft, das Ziele erreichbar sind.

  • Hierfür habe ich besondere Strategien entwickelt, die ich weitergebe
    nach dem Motto:

Mit ZIELKE zum ZIEL

  • Rufen Sie mich an: Tel. 0172 35 30 566
    oder schreiben Sie mir eine Mail: info@zielke-institut.com

    Ich freue mich auf Sie!
    Bis bald!

    Prof. Dr. Christian Zielke

Gefällt Ihnen, was Sie lesen? Teilen Sie diesen Beitrag!

Das könnte sie auch interessieren

Diese Vorträge wirken: gemeinsam die Zukunft gestalten

Zukunftsweisende Beratung: in Krisenzeiten

Begleitendes Coaching: persönliche Klarheit - sichere Umsetzung

Erfolgreiches Training: Ziele erreichen - Siege feiern!